*

Aufbauschema eines Fassadendämmsystems: 
Beispiel Maxit

  1. Moderne Wärmedämmverbundsysteme bestehen aus mehreren Schichten, die miteinander verbunden die hochwirksame neue Fassade bilden.
  2. Auf die bestehende Altfassade, bzw. auf das Mauerwerk wird der Klebemörtel aufgetragen. Er sorgt für eine dauerhafte Verbindung zwischen Untergrund und Dämmplatten. 
  3. Hochwertige Dämmplatten aus Polystyrol oder Mineralwolle sorgen für eine optimale Dämmwirkung. Fassadendübel dienen zur Stabilisierung. 
  4. Auf die Dämmplatten wird dann anschließend die Armierungslage aus maxit Armierungsmörtel und maxit Gewebe aufgebracht. 
  5. Die abschließende Oberflächengestaltung kann sowohl mit Edelputzen mit Klinkerriemchen durchgeführt werden. Sie können so Ihrem Objekt Ihre indiduelle Gestaltungsnote geben.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail